JUGEND-SZENE - Youngsters und Young Stars im DVF


DVF Jugend-Fotowettbewerb - mitmachen und gewinnen!

Snapshot - Deutschlands bester Jungfotograf


Zum Jugend-Fotowettbewerb Snapshot 2019 geht es hier:   Snapshot 2019 → 


DVF JUGEND-WORKSHOP IN OCHTRUP: "Ab ins Dunkle"

Im Dunkeln ist gut Munkeln

von Chris Tettke

Ein fotografisch interessierter Besuch aus dem Osten und dem Saarland - so präsentierte sich die Pestalozzischule am vergangenen Wochenende, als Bürgermeister Kai Hutzenlaub eine Jugendgruppe und ihre Begleiter aus Dresden begrüßte. Ebenso ließ es sich die DVF-Jugendleitung aus dem Saarland nicht nehmen, um sich einen Überblick über die Arbeit des Ochtruper Teams zu verschaffen und weitere gemeinsame Projekte  wie das bundesweite Jugendfotofestival „SNAPSHOT“ im September zu planen. Schade nur, dass sich keine Jugendlichen aus dem Süddeutschen Raum auf den Weg nach Ochtrup gemacht haben.

Aus zunächst drei Angeboten konnten sich die Teilnehmer zwei davon aussuchen, bei denen sie neue fotografische Einsichten gewinnen und spannende Bilder mit nach Hause nehmen konnten. So ging der Profifotograf Christoph Lörler aus Essen mit einer Gruppe in und rund um die Villa Winkel, um neue und experimentelle Blitztechniken vorzustellen. Steffi Herrmann hatte sich im neuen Fotostudio in der Pestalozzischule eingerichtet, um mit LED und Glasobjekten sowie Lichtwannen spannende Kompositionen auf die Speicherkarten zaubern zu lassen. Dies kam besonders bei den jüngeren TeilnehmerInnen aus Ochtrup besonders gut an.

Drei Räume weiter zeigte Chris Tettke im Fotolabor, wie man früher Filme entwickelte und davon Abzüge machte. Am Tag zuvor hatten sich alle TeilnehmerInnen im Studio mit einer analogen Kamera ablichten lassen und sahen erstaunt, wie sich ihre Negativstreifen nach 15 Minuten aus den Spulen der Entwicklerdose präsentierten. Vor allem die TeilnehmerInnen aus Dresden im Alter von 16 und 13 Jahren waren fasziniert von dieser alten Technik und erkundeten gleichzeitig bei ihrem Leitungsteam, so etwas doch auch im heimischen Dresden zu etablieren. Als Zusatz konnten vor allem die jüngeren unter den LichtmalerInnen neue Fotogramme gestalten. Am Mittag hatten die Eltern ein Snackbuffet mit Getränken aufgebaut, damit man sich im Tageslicht nach einigen Stunden im sehr warmen und dunklen Labor und Studio stärken konnte.

Nach einem gemeinsamen Abendssen beim Griechen um die Ecke ging es in eine alte Fabrikhalle, um die für die Ochtruper Gruppe bekannten Lichtmalereien zu kreieren. Dabei spielte das exklusive LED-Männchen, in dem sich traditionell Justus Reinders versteckte, die Hauptrolle, indem er bei Langzeitbelichtungen seine Bewegungstänze vollführte. Aber auch andere Lichtquellen wie LED und Taschenlampen, mit denen Jörg Freermann und Timo Rolofs Lichtspuren hinterließen, machten bei den Besuchern einen starken Eindruck. Leider musste die Dresdner Gruppe bereits zu nachtschlafender Zeit um 5 Uhr morgens nach Berlin aufbrechen, um dort an der Siegerehrung der Wettbewerbs „100 Bilder des Jahres“ teilzunehmen, bei der übrigens auch mit Jasper Eißing , Paul Lammers und den beiden Leitern der Ochtruper Lichtmaler ebenfalls Preisträger geehrt werden sollten, die allerdings aus verständlichen Gründen nicht dorthin fahren konnten.

Bilder vom Workshop-Wochenende "Ab ins Dunkle" bei den Ochtruper Lichtmalern


Astrofotografie beim Fotoclub Obersulm

Am 13. Oktober 2018 hatte die Jugend des Fotoclubs Obersulms eine Verabredung mit dem Fotoclub-Mitglied Reinhard Becker auf einem Berg. Dort hatte Reinhard sein Teleskop aufgebaut, an welches man auch Kameras anschließen konnte. Jugendleiterin Susanne Kaufmann, der stellvertretende Jugendleiter Jakob Messerschmidt und Hermann Mohr begleiteten die 13 Jugendlichen zu diesem Treffen. Anfangs gab es eine Einführung in das Thema Nacht- und Sternefotografie. Anschließend konnten die Jugendlichen praktisch selbst ausprobieren, indem sie ihre mitgebrachten Stative und Kameras aufbauten und anfangs den Mond, später zur blauen Stunde und zu späterem Zeitpunkt, auch die Sterne fotografierten.  Dabei sind schöne Motive herausgekommen, beispielsweise der „große Wagen“, das Sternbild „Fische“ oder der „Schütze“. Reinhard lies jeden Jugendlichen seine Kamera an sein Teleskop anschließen, mit welchem man den Mond fast formatsfüllend ablichten konnte. Hierbei sind auch sehr schöne Bilder entstanden, auf welchem man sogar die Krater des Mondes scharf erkennen kann, nach diesem Motiv hat Reinhard das Teleskop auch auf den Mars und den Saturn eingestellt, diese konnte man leider nicht fotografieren, da sie zu klein erschienen. Dies war ein sehr schöner Abend und die Jugendlichen würden dies gerne in Zukunft wiederholen. Vielen Dank an Reinhard und alle anderen, welche sich engagiert haben um diesen Abend möglich gemacht zu haben. Text: Paul-Richard Kaufmann, Jugendmitglied - Bilder: Jugendliche des FC Obersulm sowie von Susanne Kaufmann und Hermann Mohr

Panorama Workshop in Ellhofen

Panorama-Workshop Jugendgruppe Fotoclub Obersulm

Am Donnerstag, den 27. September 2018 war der zweite Vorsitzende unseres Fotoclubs, Hermann Mohr, zu Besuch im Jugendfotoclub. Zuerst fuhren wir zu einer Anhöhe über Ellhofen. Dort sagte er uns die Einstellungen für die Kameras, um Panoramas zu schießen. Wir hatten bereits im Vorfeld eine hilfreiche PDF zum Thema Panorama-Fotografie von ihm erhalten. Als wir dort nach gut einer Stunde mit viel Fotomaterial im Repertoire zurück in das Clubheim aufbrachen, bauten wir dort in Photoshop und Lightroom einige Einzelaufnahmen zu Panoramabildern zusammen. Hermann zeigte uns wie man diese mit wenigen Schritten auf dem Bildschirm erblicken kann. Dieser Abend war sehr informativ und spannend und jedes Jugendmitglied ist schon gespannt, bald auf eigene Faust Panoramabilder zu schießen und anschließend am Computer zusammen zusetzen. Vielen Dank für diesen weiterbildenden Abend an Susanne und Jakob und vor Allem an Hermann Mohr. Paul-Richard Kaufmann Jugendgruppe Fotoclub Obersulm, Bild: Jugendleiterin Susanne Kaufmann

Jugendgruppe Fotoclub Obersulm bei der Photokina

Jugendgruppe Fotoclub Obersulm bei der Photokina

Am 29.09.2018 hat sich die Jugendgruppe vom Fotoclub Obersulm um 6 Uhr in Weinsberg getroffen. Auf zwei Autos verteilt ging die Fahrt zur photokina nach Köln los. Nachdem wir einen Parkplatz gefunden und uns mit dem Messeplan vertraut gemacht haben trafen wir uns um 11 Uhr beim Stand vom Fotofestival »horizonte zingst«. Hier erwartete Frau Schiller uns schon und erzählte uns ganz viele interessante Dinge über unseren anstehenden Aufenthalt in Zingst 2019. Anschließend durften wir uns in Gruppen über das Messegelände bewegen. Nach ein paar Präsentationen, wenig Käufen und einigen Beratungen später trafen wir uns am DVF - Deutscher Verband für Fotografie e.V. Stand und machten Bilder mit dem DVF-Präsidenten, Wolfgang Rau. Wolfgang Rau erzählte uns noch ein paar neue Sachen die es im DVF gab und wir fanden uns wieder in kleinen Gruppen und durchliefen das Messegelände. Kurz nach 15 Uhr machte uns Susanne Kaufmann über eine Überraschung beim CEWE FOTOBUCH Stand neugierig. Nachmittags führte uns eine Frau Owen dann durch das komplette Abteil von Cewe. Nach der guten Führung und ein paar Werbegeschenken sponserte uns Cewe noch belegte Brötchen und Getränke. Für die letzte Stunde hieß es dann verhandeln und kaufen. Unser Tag endete zufrieden und glücklich in Köln. Erik Rothes Jugendmitglied

Jugendgruppe Fotoclub Obersulm bei der Photokina

Jugendgruppe Fotoclub Obersulm bei der Photokina

Jugendgruppe Fotoclub Obersulm bei der Photokina


DVF Jugendbeauftragte

DVF Jugendbeauftragter Steffen Klos mit Stellvertreter Jannik Scheer

Das sind die DVF-Jugendbeautragten. Steffen Klos und sein Stellvertreter Jannik Scheer (rechts) gehören zum saarländischen Fotoclub Tele Freisen. Beide sind für Euch und Eure Jugendleiter die Ansprechpartner im DVF und sie möchte sich mit Euch gut und zeitnah auf allen möglichen Kanälen vernetzen. Steffen Klos und Jannik Scheer freuen sich über jede Kontaktaufnahme und auf die Zusammenarbeit mit den Youngsters im DVF.

Kontaktadressen

Beiträge für diese Jugendseite nimmt Wolfgang Elster direkt entgegen. Wer dazu Fragen hat, kann sich per Email oder auch gerne telefonisch melden.

WOLFGANG ELSTER - Redaktion Jugendseite
09071/2719
 wolfgang.elster (at) dvf-fotografie.de

STEFFEN KLOS - Jugendbeauftragter
0151/56860546
 steffen.klos (at) dvf-fotografie.de

JANNIK SCHEER - stellv. Jugendbeautragter
0176 32272404
jannik.scheer (at) dvf-fotografie.de


DVF-Jugend bei Facebook

DVF Jugend bei Facebook