DVF PORTFOLIO-WETTBEWERB 2018

Die Teilnahmebedingungen als

PDF-DOWNLOAD ...

Allgemeines

Wir schreiben diesen Wettbewerb aus, um erfolgreichen Fotografinnen und Fotografen eine neue Herausforderung zu bieten. Gleichzeitig eröffnen wir die Möglichkeit, die herausragenden Portfolios einem breiten Publikum zu präsentieren.

Die Fotos sollen in der fotografischen Handschrift und Interpretation der Fotografin/des Fotografen ein selbstgewähltes Thema darstellen. Weder von der Motivwahl noch von der fotografischen Umsetzung her gesehen sind Grenzen gesetzt. Einzige Bedingung ist, dass alle Bildelemente auf fotografischem Weg (analog oder digital) entstanden sein müssen.

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle DVF-Mitglieder, die ein Portfolio bestehend aus 6 oder 8 Aufsichtsbildern mit Begleittext vorlegen.

Die Werke müssen als FineART-PRINTS ohne Passepartout und nicht aufgezogen im Format DIN A3 eingereicht werden. Für die Teilnahme am Wettbewerb ist die Online-Registrierung mit der Übermittlung der digitalen Bilddateien und des Begleittexts zwingend vorgeschrieben. Erst damit sind alle Teilnahmebedingungen erfüllt.

Jury und Preise

Aus allen Einsendungen wählt eine vom DVF berufene Jury die 5 besten Werke und weitere Annahmen aus.

Die ersten 3 Plätze werden mit je einer Medaille in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet, für die Plätze 4 und 5 wird eine Urkunde vergeben. Über die Zahl weiterer Annahmen entscheidet die Jury.

Die Plätze 1 bis 3 werden – wenn die Möglichkeit besteht – auf der Photokina in Köln präsentiert. Hier findet dann auch die Preisverleihung statt. Zusätzlich wird das erstplatzierte Werk in der Zeitschrift PHOTOGRAPHIE veröffentlicht.

Einsendung

Einsendeschluss für die Bilder: 01.03.2018

Einsendeanschrift:

Franz Rudolf Klos
Metzelbergstr. 7
66640 Furschweiler

Alle Einsendungen sind so frankieren, dass die Pakete kostenfrei zugestellt werden. Die Verpackung muss für eine Rücksendung geeignet sein. Diese erfolgt gebührenfrei durch den DVF.

NEU: Online-Registrierung

Die Werke und die Begleittexte müssen zusätzlich per Online-Registrierung über die DVF-Internetseite eingereicht werden. Den Link zur Anmeldung finden Sie zu gegebener Zeit auf dieser Seite.

Dateiformat:    JPG
Farbmodus:    RGB / 8-Bit mit eingebundenen ICC-Profilen (z.B. sRGB oder AdobeRGB_1998)
Bildgröße:       kurze Bildseite mindestens 2400 Pixel
Dateigröße:     nicht mehr als 8 MB pro Datei
Dateinamen:   keine Vorgabe

Beim Hochladen muss die vom Autor gewünschte Bildreihenfolge eingehalten werden. Die Bildnummern werden dabei automatisch erzeugt. Zeitraum für die Anmeldung und den Datei-Upload: 1. Feb. – 01. März 2018

Teilnahmegebühren

Die Teilnahmegebühr beträgt 20,00 Euro.

Zahlung per PayPal oder per Überweisung

Überweisung bitte an:

Deutscher Verband für Fotografie e.V., Ute Krämer,

IBAN: DE89 5086 1501 0300 1798 84,
BIC: GENODE51ABH
Raiffeisenbank nördliche Bergstraße e.G.

Stichwort: Portfolio 2018 + Namen, Vorname und DVF-Mitglieds-Nr.

Reproduktions- und Veröffentlichungsrecht

Mit der Einsendung erkennen die Teilnehmer folgende Vereinbarung an:

Die zum Portfoliowettbewerb angenommenen Fotos dürfen vom DVF ausschließlich im Rahmen der Berichterstattung über diese Veranstaltung im Katalog, in Zeitschriften, im Internet, auf Datenträgern und Tageszeitungen unter Nennung des Urhebers unentgeltlich genutzt und veröffentlicht werden. Darüber hinaus dürfen die angenommenen Werke in allen DVF eigenen Medien (dazu gehört auch die Verwendung auf Datenträgern und DVF Websites) zu Werbungs- und Schulungs-zwecken verwendet werden.

Beschränkt auf die vorgenannten Verwendungen überträgt der Einsender dem DVF das Veröffentlichungs-, Nutzungs- und Reproduktionsrecht. Ein Honoraranspruch resultiert hieraus nicht. Jede weitere Verwendung darüber hinaus, insbesondere jegliche Verwertung oder Weiterverwertung durch Dritte bedarf der ausdrücklichen Einwilligung des Autors.

Wichtige Schlussbestimmungen

Werke oder Teile davon, die bereits bei früheren Deutschen Fotomeisterschaften (DFM, Bundesfotoschauen, Bundesdiaschauen) als Bild, Dia oder Digitalfoto angenommen oder ausgezeichnet wurden, dürfen nicht mehr eingereicht werden.

Bei Nichteinhaltung der Ausschreibungsrichtlinien (auch nur teilweise) hat der Einsender keinen Anspruch auf Jurierung und Annahme seiner Werke. Falls sich herausstellt, dass die Ausschreibungsrichtlinien nicht eingehalten wurden, kann eine Disqualifikation auch nach der Jurierung erfolgen.

Mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb werden alle Punkte und Bedingungen dieser Ausschreibung uneingeschränkt anerkannt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


DVF PORTFOLIO-WETTBEWERB 2016

Über den Wettbewerb

Gruppenfoto mit den Preisträgern

Bild von KH Tobias - v.l.: Wettbewerbsbeautragter Franz R. Klos, Juror Manfred Kriegelstein, DVF-Präsident Wolfgang Rau, Preisträgerin Anita Reinsch, DVF-Vizepräsident Wolfgang Wiesen, Preisträgerin ingelore Willing, Preisträger Horst Einfinger, Siegerfotograf Heiko Römisch, DVF-Vizepräsident Karlheinz Weingärtner - bei der Preisverleihung auf der Photokina 2016 in Köln

Teilnahmeberechtigt waren alle DVF-Mitglieder, die ein Portfolio bestehend aus 8 bis 12 Papierbildern mit Begleittext vorlegten. Die Fotos zu diesem Print-Wettbewerb sollten in der fotografischen Handschrift und Interpretation der Autoren ein selbstgewähltes Thema darstellen. Weder von der Motivwahl noch von der fotografischen Umsetzung waren Grenzen gesetzt. Einzige Bedingung: alle Bildelemente mussten auf fotografischem Weg (analog oder digital) entstanden sein. Als Format der Passepartouts  war 50 x 60 cm vorgegeben. Die Bildgrößen innerhalb dieses Rahmens konnten die Teilnehmer frei wählen.

Aus allen Einsendungen wählten die Jurymitglieder Manfred Kriegelstein, Isolde Stein-Leibold, Klaus-Peter Selzer und Tanja Zech die fünf besten Werke aus Die ersten drei Plätze wurden mit einer Medaille in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. Für die Plätze 4 und 5 gab es Urkunden.

Der Deutsche Verband für Fotografie präsentierte die drei Sieger-Portfolios im Rahmen einer Ausstellung auf der PHOTOKINA 2016 in Köln.

Platz 1: Heiko Römisch - Kraniche

Platz 2: Ingelore Willing - Lissy

Platz 3: Horst Einfinger - cycle of darkness an light

Platz 4: Susanne Jung - Kinderwelten Seelenwelten

Platz 5: Anita Reinsch - Mit anderen Augen (ge)sehen